Schwangerschaftsbetreuung

Schwangerschaftsbetreuung:
Begleitung auf dem Weg zum Elternwerden

Die kommenden Monate sind eine aufregende Zeit im Leben einer Frau. Von der Bestätigung der Schwangerschaft bis hin zur Geburt stehen wir Ihnen mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung gerne zur Seite.
Unser Ziel ist es, Ihre Schwangerschaft zu einem positiven und unvergesslichen Erlebnis zu machen. Dabei legen wir besonderen Wert auf einfühlsame und ganzheitliche Betreuung.

Unsere Expertise als Frauenärztinnen spezialisiert auf Geburtshilfe ermöglicht es uns, auch Risiko- und Hochrisikoschwangerschaften zu begleiten. Wir verwenden modernste Ultraschallgeräte und halten uns stets auf dem neuesten Stand medizinischen Wissens. Dabei stehen die gesunde Entwicklung Ihres Kindes und Ihr eigenes Wohlbefinden im Fokus.

Unsere Betreuung umfasst nicht nur medizinische Aspekte, sondern berücksichtigt auch all Ihre Fragen, Sorgen und Bedürfnisse. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Anliegen, hören Ihnen aufmerksam zu und erarbeiten gemeinsam individuelle Lösungen.

Die Schwangerschaftsbetreuung ist eine einzigartige Reise, bei der wir Ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigen möchten. Wir legen bereits am Anfang Ihrer Schwangerschaft den Mutterpass an, in dem wichtige Daten und Untersuchungsergebnisse dokumentiert werden. Dieser Pass ermöglicht Hebammen und Krankenhausärzten einen schnellen Überblick über den Verlauf Ihrer Schwangerschaft.

Von regelmäßigen Ultraschalluntersuchungen bis hin zu individuellen Beratungsgesprächen begleiten wir Sie während der gesamten Schwangerschaft. Unser breites Leistungsspektrum umfasst auch gezielte medizinische Untersuchungen und präventive Maßnahmen für das Wohlergehen von Mutter und Kind.

Die Mutterschaftsvorsorge richtet sich nach den gesetzlich festgesetzten Mutterschaftsrichtlinien. Je nach Schwangerschaftswoche finden die Vorsorgeuntersuchungen in unterschiedlichen Abständen statt, um Ihren Blutdruck, Ihr Körpergewicht, den Muttermund sowie andere wichtige Parameter zu messen.

Zudem werden Ultraschalluntersuchungen durchgeführt, um die Entwicklung des Kindes, die Lage der Plazenta und die Fruchtwassermenge zu kontrollieren. Auch Laboruntersuchungen wie Blutgruppe, Rhesusfaktor, Antikörper-Suchtest sowie Untersuchungen auf verschiedene Infektionen sind Teil unserer Betreuung. Die Mutterschaftsvorsorge richtet sich zunächst nach den gesetzlich festgesetzten Mutterschaftsrichtlinien.

  • Bis zur 32. Schwangerschaftswoche alle 4 Wochen.
  • Ab der 32. SSW alle 2 Wochen

Die Untersuchungen umfassen unter anderem die Messung von Blutdruck, Körpergewicht und Urin, eine Tastuntersuchung des Muttermundes sowie die Überprüfung des pH-Wertes in der Scheide auf mögliche Infektionen.

Darüber hinaus werden regelmäßig kindliche Herztöne und Wehentätigkeit überwacht (CTG) sowie drei Ultraschalluntersuchungen durchgeführt:

1. Zwischen der 9. und 12. Schwangerschaftswoche
2. Zwischen der 19. und 22.SSW (optional mit erweiterter Sonographie)
3.Zwischen der29.-32 SSW

Der Ultraschall bietet wichtige Einblicke in das Wachstum des Kindes, die Position der Plazenta und die Fruchtwassermenge.Eine detaillierte Beurteilung diverser Organe ist ebenfalls möglich. Diese Maßnahmen dienen dazu,sicherzustellen,dass Sie optimal betreut werden können,während Sie sich auf die Ankunft Ihres Babys vorbereiten.

Bitte zögern Sie nicht, uns anzusprechen,,falls Sie Fragen oder Bedenken haben. Ihr Wohlergehen und das Ihres Babys steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen!

  • Bestimmung von Blutgruppe, Rhesusfaktor und Antikörper-Suchtest. Hinweise auf eine Blutgruppenunverträglichkeit können so erkannt werden. Wenn Sie das Blutgruppenmerkmal Rhesus negativ haben, bekommen Sie in der 28. bis 30. Schwangerschaftswoche (SSW) eine prophylaktische Antikörpergabe, um einer Antikörperbildung vorzubeugen.
  • Blutbild (Hb-Wert).
  • Kontrolle der Röteln- und Windpocken-Immunität bei unklarem Immunstatus.
  • Bluttest auf Syphilis (Lues Serologie).
  • Chlamydientest aus dem Urin.
  • HIV (Aids)-Test (wenn Sie einverstanden sind).
  • Blutzuckerscreening zwischen der 24. und 28. SSW zur Erkennung eines Schwangerschaftsdiabetes.
  • Untersuchung auf Hepatitis B.

Wenn sich aus Ihrer Vorgeschichte, bei der Erstuntersuchung oder im Verlauf der Schwangerschaft besondere Risiken abzeichnen, stehen uns eine Reihe von zusätzlichen Untersuchungen zur Verfügung. Bei Risikoschwangerschaften oder Auffälligkeiten, die einer intensiveren Überwachung bedürfen, finden Kontroll-Termine in kürzeren Abständen statt und ich führe zusätzliche Ultraschalluntersuchungen durch.Auch ist die Zusammenarbeit mit weiteren Spezialisten und einer Spezialklinik möglich.

Deshalb bieten wir Ihnen, je nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen, auch Zusatzleistungen an, die über das übliche Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenkassen hinausgehen und die für Sie und Ihr Baby ebenfalls sinnvoll sein können.

Zusätzlicher Ultraschall nach Bedarf

Die gesetzlichen Krankenkassen sehen 3 Ultraschalluntersuchungen vor. Viele werdende Mütter möchten jedoch auch zwischen den Terminen ihr Baby sehen. Gerne biete ich Ihnen zusätzliche Ultraschalluntersuchungen an.

Toxoplasmose

Eine akute Infektion während der Schwangerschaft kann ohne Behandlung zu Schäden beim Kind führen. Doch eine frühzeitig erkannte Infektion kann mit Antibiotika behandelt werden. Toxoplasmose wird durch rohes Fleisch, Rohschinken und Rohwurst, rohes Bio-Gemüse sowie Kontakt mit Katzen oder Erde übertragen. Oft verläuft die Infektion unbemerkt, sodass Sie möglicherweise nicht wissen, ob Sie jemals Toxoplasmose hatten. Nach einer durchgemachten Toxoplasmose sind Sie immun gegen diese Krankheit und somit geschützt.

Ein Bluttest zeigt Ihnen auf, ob Sie immun gegen Toxoplasmose sind. Falls keine Immunität besteht, wird empfohlen alle 10 Wochen einen erneuten Bluttest durchzuführen.

Zytomegalie (CMV)

Eine Zytomegalie (CMV) ist eine Virusinfektion, die bei gesunden schwangeren Frauen oft ohne Symptome verläuft. Bei etwa 10% der infizierten Neugeborenen treten nach einer Erstinfektion mit CMV bei der Geburt Symptome auf, wovon die Hälfte dauerhafte Schäden erleidet. Die Ansteckung erfolgt durch direkten Kontakt mit infiziertem Speichel, Tränenflüssigkeit, Urin oder Genitalsekreten. Der Hauptübertragungsweg für Schwangere sind ihre eigenen (oder andere) gesunden Kleinkinder, die CMV ausscheiden.

Einfache Hygienemaßnahmen wie Händewaschen nach dem Kontakt mit Körperausscheidungen bieten den besten Schutz vor einer Infektion. Es gibt bisher keine sichere und wirksame Therapie gegen CMV-Infektionen. Durch einen Bluttest kann Ihr Immunstatus überprüft werden und Sie können so Ihr Risiko einschätzen.

Streptokokken der Gruppe B (GBS)

Diese Bakterien befinden sich normalerweise unbemerkt in der Scheidenschleimhaut einiger Frauen und sind in der Regel harmlos. Allerdings können sie während der Geburt auf das Neugeborene übertragen werden und schwerwiegende Infekte auslösen. Ein Abstrich aus dem Scheidenbereich einige Wochen vor dem Entbindungstermin kann Aufschluss darüber geben, ob diese Bakterien vorhandensind. Im Falle eines Nachweises wird zur Einleitung des Geburtsvorgangs eine antibiotische Behandlung empfohlen.

Die Unterstützung des Partners und der Familie ist während der Schwangerschaft sehr wichtig. Gemeinsam durchlebt man eine aufregende Zeit voller Veränderungen und Emotionen. Daher empfehlen wir die Integration des Partners in die Schwangerschaftsbetreuung, um Verbundenheit, Vertrauen und Zusammenhalt zu stärken.

Obwohl unsere Praxis selbst keine Geburtsvorbereitungskurse anbietet, empfehlen wir dringend die Teilnahme daran als wesentlichen Bestandteil unseres umfassenden Betreuungskonzepts. In diesen Kursen erhalten werdende Mütter nicht nur wichtige Informationen über den Geburtsprozess und Methoden zur Schmerzlinderung, sondern auch die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Schwangeren. Durch praktische Übungen werden sie optimal auf die bevorstehende Geburt vorbereitet. Erfahrene Hebammen leisten individuelle Betreuung und Unterstützung, um eine bestmögliche Vorbereitung zu gewährleisten.

Unsere Betreuung während der Schwangerschaft zielt darauf ab, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden bestmöglich zu unterstützen. Vereinbaren Sie gerne einen Termin für eine persönliche Beratung – wir freuen uns darauf, Ihnen umfassend zur Seite zu stehen.